Grösster Fitnessanbieter der Schweiz wächst weiter

Die Fitnessanlagen der Migros Basel gehören ab Januar 2024 zur movemi AG. Die Tochtergesellschaft der Migros Zürich bündelt unter ihrem Dach das schweizweite Angebot der Fitnessmarken «Activ Fitness» und «Fitnesspark». Für Kundinnen und Kunden vergrössert sich das Angebot.  

 
Zürich, 2. Oktober 2023. Die movemi AG, ein Tochterunternehmen der Genossenschaft Migros Zürich, übernimmt per 1.1.2024 die Fitnessanlagen der Genossenschaft Migros Basel. Dazu gehören der Fitnesspark Heuwaage und die Migros Fitnesscenter Frenkendorf,  Aquabasilea und Niederholz. Die Anlagen werden schrittweise in die Struktur der movemi AG überführt. Zur besseren Kundenorientierung werden die Migros Fitnesscenter in Activ Fitness-Studios (bestes Angebot zum besten Preis) umgewandelt. Der Fitnesspark Heuwaage bleibt im Format Fitnesspark bestehen. Damit werden sämtliche Fitnessanlagen aus der Migros unter dem Dach der movemi AG vereint geführt. Kundinnen und Kunden profitieren vom schweizweit grössten Fitnessangebot aus einer Hand. 

«Die Bündelung aller Migros-Fitnessanlagen bringt viele Vorteile. Dank dem nationalen Studionetz profitieren unsere Abonnentinnen und Abonnenten künftig von einem grösseren Angebot zu besten Konditionen», erklärt Anita Weckherlin, Geschäftsleiterin der Migros Basel. 

«Wir freuen uns über den Zuwachs durch die Fitnessanlagen der Migros Basel. Sie vervollständigen unser Angebot innerhalb der Migros-Welt. Gleichzeitig eröffnen sie weiteres Potenzial in der neu erschlossenen Region», unterstreicht René Kalt, Geschäftsleiter movemi AG. 

Alle 198 Mitarbeitenden der Fitnessanlagen der Migros Basel werden in der movemi AG weiterbeschäftigt. Insgesamt wächst das Unternehmen dadurch per 2024 um 4 Fitnessanlagen auf 137 Standorte.