Berührung, die heilen kann

Massagen

Aufmerksamkeit für unser grösstes Organ

Streichen, kneten, reiben, klopfen, pressen: Unsere Haut besteht durchschnittlich aus einem bis zwei Quadratmeter Fläche, und Massagen sind mit ihren verschiedenen Variationen ein unverzichtbarer therapeutischer Bestandteil geworden. Die Massage gilt als ältestes Heilmittel der Menschheit, ihr Nutzen ist unbestritten: 

  • Löst Blockaden und entspannt die Muskulatur
  • Lindert Schmerzen
  • Reduziert Stress und psychische Anspannung
  • Löst Verklebungen und Narben, verbessert die Wundheilung
  • Steigert die Durchblutung
  • Senkt Blutdruck und Pulsfrequenz
  • Verbessert den Zellstoffwechsel im Gewebe
  • Lindert nachweislich Depressionen


Die Fitnessparks bieten neben den medizinischen Massagen, zu denen die klassische Massage bzw. Sportmassage, die Triggerpunktbehandlung, die Fussreflexzonenmassage, die manuelle Lymphdrainage und die Bindegewebsmassage zählen, auch Hot-Stone-Massagen (mit erhitzten Steinen), Ayurvedische Massagen (mit warmem Sesamöl) und Massagen im Rahmen Ihres Hamam-Besuchs an (Seifenschaum-Massage, Ölmassage oder Gesichts- und Kopfbehandlungen).

Für weitere Informationen zum jeweiligen Massageangebot besuchen Sie die Seite des Fitnessparks Ihrer Wahl.

Massagen

Weitere Entspannungsangebote

  • Sole

    Solebäder (6 % Salzgehalt, ca. 35 °C warm) dienen der Heilung von Beschwerden mit Haut, Verdauung, Konzentration, Rheuma, Stoffwechsel und Schlaf.