Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

  1. 1. Geltungsbereich
    • 1.1. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Nutzung aller Migros Wellness- und Fitnessanlagen.

  2. 2. Mitgliedschaft
    • 2.1. Die Mitgliedschaft ist persönlich und nicht übertragbar.
    • 2.2. Das Mitglied nimmt zur Kenntnis, dass zur Gewährleistung der visuellen Kontrolle eine Fotografie von ihm erstellt wird. Die Fotografie dient ausschliesslich zur visuellen Kontrolle in den Migros Wellness- und Fitnessanlagen.

  3. 3. Informationspflicht
    • 3.1. Das Mitglied ist verpflichtet, jede Änderung vertragsrelevanter Daten (z.B. Name, Adresse, E-Mail) innert 14 Tagen dem Fitnesspark mitzuteilen.
  4.  
  5. 4. Angebot
    • 4.1. Die Migros Wellness- und Fitnessanlagen bieten unterschiedliche Leistungen und Abonnemente an. Das Angebot richtet sich nach dem einzelnen Vertrag. 4.2 Alle übrigen in den Migros Wellness- und Fitnessanlagen angebotenen Leistungen sind im Mitgliedschaftsbeitrag nicht inbegriffen.
    • 4.2. Das Angebot kann jederzeit ändern, wobei kein Anspruch auf Rückvergütung oder auf Verlängerung der Abodauer abgeleitet werden kann.
  6.  
  7. 5. Chiparmband
    • 5.1. Eintritts- und Austrittszeiten sowie die Inanspruchnahme von nicht in der Mitgliedschaft enthaltenen Leistungen werden mittels Chip elektronisch erfasst. Die entsprechenden Buchungen sind verbindlich. Diese Daten stehen dem Mitglied für die Rückvergütung der Krankenkassenbeiträge und als Quittungsbelege zur Verfügung.
    • 5.2. Das Chiparmband ist in den Migros Wellness- und Fitnessanlagen gut sichtbar zu tragen. Bei Verlust oder Defekt muss das Mitglied ein neues Chiparmband erwerben. Für allfällige Schäden haftet die Person, auf deren Namen das Chiparmband lautet.
  8.  
  9. 6. AGB, Betriebsordnung, Weisungen
    • 6.1. Das Mitglied verpflichtet sich, die AGB und die Betriebsordnung einzuhalten und den Anweisungen des Personals Folge zu leisten. Es gelten jeweils die lokalen Betriebsordnungen und Regeln der besuchten Anlagen.
  10.  
  11. 7. Zahlung
    • 7.1. Der Mitgliedschaftsbeitrag ist per Vertragsabschluss bzw. Vertragsverlängerung zu bezahlen. Ohne eingegangene Zahlung besteht keine Zutrittsberechtigung.
    • 7.2. Im Falle eines Jahresabos mit monatlichem Zahlungsintervall ist der monatliche Betrag gemäss Preisübersicht vom Mitglied jeweils vor Beginn jeden Monats während der Vertragsdauer zu bezahlen.
    • 7.3. Im Falle eines Jahresabos mit jährlichem Zahlungsintervall ist der Jahrespreis gemäss Preisübersicht vom Mitglied jeweils vor Beginn der Vertragsdauer zu bezahlen.
  12.  
  13. 8. Fristen bei Abos mit monatlichem Zahlungsintervall
    • 8.1. Bei Abschluss des Vertrages ist die erste Monatsrate sofort zu bezahlen.
    • 8.2. Bei Zahlungsverzug wird das Mitglied gemahnt (erste Mahnung kostenlos, 2.Mahnung mit Mahngebühr CHF 10.–).
    • 8.3. Mit der ersten Mahnung gerät das Mitglied in Verzug und schuldet der Migros Ostschweiz einen Verzugszins in der Höhe von 5% sowie eine Entschädigung für weiteren Verzugsschaden (z.B. Inkassokosten). Im Falle des Verzuges einzelner Raten wird der Gesamtsaldo der Vertragslaufzeit fällig.
    • 8.4. Nach der zweiten unberücksichtigten Mahnung behält sich die Migros Ostschweiz das Recht vor, die Betreibung der offenen Monatsraten inkl. Aufgelaufener Mahngebühren einzuleiten.
    • 8.5. Bei Nichteinhalten von Vertragsbedingungen behält sich die die Migros Ostschweiz zudem das Recht vor, den Vertrag mit sofortiger Wirkung aufzulösen, das Chiparmband und/oder die Migros FitnessCard einzuziehen und dem Mitglied die Nutzung der Angebote und Leistungen in allen Studios zu sperren.
  14.  
  15. 9. Haftung
    • 9.1. Die Benützung der Anlagen und Einrichtungen der Migros Wellness- und Fitnessanlagen erfolgt auf eigenes Risiko. Für Schäden infolge eines Unfalls, einer Verletzung oder einer Krankheit ist jegliche Haftung der Migros oder ihres Personals ausgeschlossen. Der Abschluss einer Versicherung ist Sache des Mitglieds.
    • 9.2. Die Migros Wellness- und Fitnessanlagen haften nicht für den Verlust von Effekten, Wertgegenständen, Geld, Kleidern, Chiparmband usw. Ebenfalls ausgeschlossen ist jegliche Haftung für am Empfang hinterlegte Gegenstände. Der Abschluss einer Versicherung ist Sache des Mitglieds.
  16.  
  17. 10. Betriebszeiten
    • 10.1. Die Migros Wellness- und Fitnessanlagen sind mit Ausnahme von hohen Feiertagen sowie Revision (ca. 2 Wochen/Jahr), Reinigung, Umbau, Sanierung etc. täglich während der Betriebszeiten geöffnet.
    • 10.2. Das Angebot und die Betriebszeiten können jederzeit ändern.
    • 10.3. Aus betriebsnotwendigen Schliessungen bzw. Teilschliessungen und/oder aus Angebots- oder Betriebszeitenänderungen besteht kein Anspruch auf Rückvergütung oder auf Verlängerung der Mitgliedschaft.
  18.  
  19. 11. Betriebseinstellung
    • 11.1. Die vorübergehende oder definitive Schliessung oder Teilschliessung einer oder mehrerer Anlagen bleibt jederzeit vorbehalten.
    • 11.2. Aus einer Betriebseinstellung besteht kein Anspruch auf Rückvergütung oder auf Verlängerung der Mitgliedschaft.
  20.  
  21. 12. Vertragsunterbruch
    • 12.1. Anrecht auf einen Vertragsunterbruch haben alle Mitglieder ab einer Vertragsdauer von 12 Monaten unter den unten aufgeführten Voraussetzungen.
    • 12.2. Der Vertragsunterbruch kann auf Antrag des Mitglieds unter folgenden Gründen gewährt werden:
      • 12.2.1. Trainingsunfähigkeit infolge Krankheit, Unfall oder Schwangerschaft mit Arztzeugnis und Anfangs- und Enddatum (kostenlos; max. 1 Jahr)
      • 12.2.2. Bei einem Ausbildungs- und Arbeitsaufenthalt im Ausland mit Beleg vom Arbeitgeber/Schule mit Anfangs- und Enddatum (kostenlos; min. 3 Wochen; max. 1 Jahr)
      • 12.2.3. Bei Militär- und Zivildienst mit Aufgebot als Beleg (kostenlos; min. 3 Wochen; max. 1 Jahr)
      • 12.2.4. Ohne Angabe von Gründen und ohne Dokumente (Gebühr CHF 50.– pro Unterbruch zwingend im Voraus zu bezahlen; Entweder 1, 2, 3 oder 4 Monate am Stück)
  22.  
  23. 13. Zuwiderhandlungen
    • 13.1. Grobe oder wiederholte Verstösse gegen die AGB, die Betriebsordnung oder die Weisungen des Personals können das Aussprechen eines Hausverbots zur Folge haben. Es besteht kein Anspruch auf Rückerstattung des Mitgliedschaftsbeitrags. Bei Zuwiderhandlungen, insbesondere durch Missbrauch des Chiparmbands oder der Migros FitnessCard, bleibt die Strafanzeige ausdrücklich vorbehalten.
  24.  
  25. 14. Vertragsdauer, Kündigung
    • 14.1. Die Vertragsdauer richtet sich nach dem Vertrag.
    • 14.2. Bei der Zahlung des gesamten Abopreises per Einmalzahlung erhält das Mitglied vor Ablauf der Vertragsdauer eine Offerte zur Vertragserneuerung. Mit der erneuten Einzahlung des Entgelts erneuert sich der Vertrag um die gewählte Vertragsdauer und das Mitglied anerkennt den aktuellen Abopreis inkl. Den aktuellen Geschäftsbedingungen.
    • 14.3. Bei Zahlung mit monatlichen Zahlungsintervallen fällt der Abostart jeweils auf den Ersten des Monats. Bei früherem Nutzungsstart hat das Mitglied pro Tag eine Gebühr zu bezahlen.
    • 14.4. Bei Zahlung mit monatlichen Zahlungsintervallen kann der Vertrag unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von 2 Monaten auf Ende der Laufzeit gekündigt werden. Das Mitglied erhält jeweils 3 Monate vor Ende der Vertragslaufzeit ein Erinnerungsschreiben, in welchem auf die Kündigungsfrist und die automatische Vertragsverlängerung hingewiesen wird.
    • 14.5. Ein Vertragsrücktritt und entsprechende Rückerstattungen können nur in Härtefällen wie länger dauernder Krankheit, Unfall oder bei definitivem Domizilwechsel aus dem Trainingsrayon des Fitnessparks, bei Migros FitnessCard-Abos aller Migros Fitness- und Wellnessanlagen (>30 Kilometer) gewährt werden, wobei kein Anspruch darauf besteht. Der Kundenvertrag muss zusammen mit einem schriftlichen Rückerstattungsgesuch und den notwendigen Bestätigungen wie Arztzeugnis, Arbeitgeberbestätigung, Nachweis der Einwohnerkontrolle etc. eingereicht werden. Die Höhe einer allfälligen Rückerstattung inkl. Abzug einer Administrationsgebühr wird individuell berechnet.
  26.  
  27. 15. Datenschutz
    • 15.1. Für die Bearbeitung von Personendaten gilt die Datenschutzerklärung des Migros-Genossenschafts-Bundes (www.migros.ch/de/datenschutz).
  28.  
  29. 16. Bonitätsprüfung und Scoring
    • 16.1. Für das Abschliessen eines Vertrages mit monatlichem Zahlungsintervall behält die Migros Ostschweiz sich vor, bei geeigneten Informations- und Auskunftsstellen (z.B. Behörden, Wirtschaftsauskunfteien etc.) eine Identitäts- und Bonitätsauskunft über das Mitglied einzuholen.
  30.  
  31. 17. Überwachung
    • 17.1. Das Mitglied nimmt zur Kenntnis und erklärt sich damit einverstanden, dass der Fitnesspark zur Sicherstellung der Qualitop-Zertifizierung mit Kameras überwacht wird.
  32.  
  33. 18. Änderungen AGB und Betriebsordnung
    • 18.1. Änderungen der AGB und der Betriebsordnung sind jederzeit vorbehalten.
    • 18.2. Das Mitglied wird in diesem Fall in geeigneter Form über die Änderungen informiert. Aus einer Änderung der allgemeinen Geschäftsbedingungen oder der Betriebsordnung kann das Mitglied keine Rechte ableiten.
    • 18.3. Es gilt schweizerisches Recht. Gerichtsstand ist Gossau SG.