Teaser

FAQ

Jahreskarten

Bekomme ich das auf meinem Chip gespeicherte Guthaben ausbezahlt, wenn ich meine Jahreskarte kündige oder nicht erneuere?

Ja – Ihr Restguthaben und das Chip-Depot werden Ihnen selbstverständlich bis 1 Jahr nach Vertragsablauf zurückerstattet.

Erheben die Fitnessparks neben dem Preis für die Jahreskarte eine Gebühr für die Mitgliedschaft?

Nein. Im Gegensatz zu anderen Fitnessanlagenbetreibern erheben wir keine Einschreibegebühr. Lediglich für das Chip-Armband erheben wir eine Depotgebühr, die nach Rückgabe des Chips zurückerstattet wird.

Gibt es die Möglichkeit, die Jahreskarte in Raten zu bezahlen?

Mit der CUMULUS-Mastercard haben Sie eine einfache Möglichkeit, Ihre Jahreskarte in Raten zu Zahlen. Die CUMULUS-Mastercard ist eine weltweit akzeptierte Kreditkarte ohne Jahresgebühr. Bei der Teilzahlung profitieren Sie von einem tiefen Zins und sammeln erst noch CUMULUS-Punkte.

Gibt es ein Abonnement für medizinische Massagen?

Ja – wir führen ein 10er-Abonnement für medizinische Massagen.

Gibt es ein Abonnement nur für das Hamam?

Ja - Wir bieten ein 10er Abonnement für nur Hamam an inkl. Hamam Set.

Gibt es ein Abonnement nur für Kurse?

Nein – die Kurse sind aber im 10er-Abonnement inbegriffen.

Gibt es ein Abonnent nur für Sauna oder Bad?

Ein Abonnement «nur» für Sauna oder Bad gibt es nicht. Aber Sauna und Bad sind sowohl in den Jahreskarten und 10er-Abonnements inbegriffen. Unser Konzept in den Fitnessparks heisst «bodymind» – konkret heisst das, um unsere Gesundheit zu erhalten, brauchen wir Bewegung und Entspannung. Deshalb bieten wir immer nur das Gesamtangebot an, bestehend aus Fitness und Wellness.

Gibt es ein Halbjahresabonnement?

Nein – die Fitnessparks bieten keine Halbjahresabonnemente an.

Gibt es ein Partnerabonnement?

Nein – leider gibt es keine Partnerabonnemente. Sie können Ihren Partner aber beim lösen Ihrer Jahreskarte als Vermittler angeben und so kommt Ihr Partner in den Genuss der Werbeprämie von CHF 50.–.

Gibt es ein zeitlimitiertes Abonnement?

Nein – da jeder Gast zu jeder Tageszeit die gleichen Dienstleistungen und Infrastruktur nutzt, gibt es keine zeitlimitierten Abonnemente.

Gibt es Senioren-Rabatt?

Nein – leider führen wir keinen Senioren-Rabatt. Sämtliche Kunden nutzen ja dieselben Leistungen und dieselbe Infrastruktur. Unser günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis lässt Rabattierungen nicht zu. Unsere Angebote an Wellness, Fitness und Kursen ist aber gerade auch für Senioren äusserst attraktiv.

Gibt es Studenten-Rabatt?

Nein – für Studierende gibt es in der Stadt Zürich preislich attraktive Angebote an der Uni und ETH (ASVZ), die wir als nicht subventionierter Betrieb nicht konkurrieren wollen und können. Selbstverständlich sind Studierende, die sich ein schöneres Ambiente beim Trainieren und Entspannen wünschen, herzlich willkommen – nur leider zum regulären Preis.

Ist das Hamam in meiner Jahreskarte inbegriffen?

Ja – und das gilt für alle Mitglieder der 7 Fitnessparks der Migros Zürich! Lediglich ein Unkostenbeitrag von CHF 5.– für das Hamamset (Lendentuch, Bademantelgebrauch, Tee) wird pro Besuch fällig.

Ist die Kinderbetreuung in meiner Jahreskarte Inbegriffen?

Ja – die Betreuung ihrer eigenen Kinder im Kinderparadies ist in der Jahreskarte inbegriffen. Wir führen ein Kinderparadies in den Fitnessparks Hamam Münstergasse Zürich, Milandia Greifensee, Glattpark und Regensdorf.

Ist meine Jahreskarte auch bei Activ Fitness gültig?

Nein – möchten Sie sowohl in den Fitnessparks, wie auch im Activ Fitness trainieren, dann lösen Sie eine Intercity-Card.

Ist meine Jahreskarte auch in anderen Fitnessparks gültig?

Ja – 1 Karte, 7 Parks! In der Jahreskarte der Migros Zürich sind alle 7 Parks der Genossenschaft inbegriffen: Zürich Münstergasse, Zürich Puls 5, Zürich Stockerhof, Milandia Greifensee, Opfikon Glattpark, Zürich Sihlcity und Regensdorf. Wünschen Sie noch mehr Abwechslung? Mit der Intercity-Card haben Sie Zutritt zu über 100 Fitness-/Wellness-/Aquaparks der Migros inkl. Activ Fitness!

Kann ich bei längerer Krankheit oder Auslandaufenthalt, Ferien etc. meine Jahreskarte unterbrechen?

Bei Vorliegen eines triftigen Grundes (Krankheit, Schwangerschaft, Unfall, Militärdienst) kann die
Mitgliedschaft für die Dauer von mind.1 Monat unterbrochen werden (Timestop), wobei kein An-
spruch darauf besteht. Der Timestop muss vor Abwesenheit, zusammen mit einer entsprechen-
den Bestätigung/Zeugnis und der Hinterlegung der IC-Card eingereicht werden. Ein rückwirken-
der Timestop ist nur bei Krankheit/Unfall möglich. Dieser muss im 1. Monat nach Wegfall der
ärztlich bescheinigten Trainingsunfähigkeit beantragt werden. Zu einem späteren Zeitpunkt ein-
gereichte Anträge werden nicht mehr berücksichtigt. Der administrative Aufwand beträgt
SFr. 30.-- pro Hinterlegung und ist im Voraus zu bezahlen. Nach Wiederaufnahme der Mitglied-
schaft wird eine neue IC-Card mit angepasster Laufdauer ausgestellt. Für geschäftliche Ausland-
aufenthalte/Weiterbildung im Ausland, Stag, Ferien gelten die gleichen Bedingungen. Die
Timestop-Gebühr dafür beträgt SFR. 60.-- pro Monat.

Kann ich meine Jahreskarte vor Ablauf zurückgeben und erhalte Geld zurück?

Gemäss AGB 12.3 ist in speziellen Härtefällen oder bei einem Domizilwechsel von mehr als 30 km eine Rückzahlung vom 1. bis 6. Monat der Laufdauer einer Jahreskarte möglich. Ab dem 7. Monat erfolgt leider keine Rückzahlung mehr. Der Rückerstattungs-Betrag ist in den AGB genau festgehalten.

Muss ich meine Jahreskarte jeweils kündigen?

Nein – um Ihren Aufwand so gering wie möglich zu halten, wird Ihre Jahreskarte automatisch verlängert und bei nahtloser Erneuerung profitieren Sie erst noch von der Treue-Prämie von CHF 100.–! Wollen Sie Ihre Jahreskarte nicht verlängern, dann bezahlen Sie einfach die Rechnung nicht und das Abonnement läuft automatisch aus.

Warum kann ich die Treueprämie nicht bei der Einzahlung des Abos abziehen?

Aus buchhalterischen gründen ist das leider nicht möglich. Die Treue-Prämie wird Ihnen direkt auf Ihren Chip gebucht (Kontokorrent).

Warum kann ich z.B. mit meiner Jahreskarte vom Fitnesspark Stockerhof in Regensdorf trainieren, aber nicht in Winterthur oder Baden?

Die Fitnessparks werden von den einzelnen Genossenschaften der Migros betrieben. Zürich Münstergasse, Zürich Puls 5, Zürich Stockerhof, Milandia Greifensee, Opfikon Glattpark, Zürich Sihlcity und Regensdorf gehören zur Genossenschaft Migros Zürich, Winterthur zur Migros Ostschweiz und Baden zur Migros Aare. Wollen Sie in mehreren Centren über die Genossenschaftsgrenzen hinaus trainieren, dann lösen Sie eine Intercity-Card.

Warum muss ich ein Foto von mir machen lassen?

Die Jahreskarte ist persönlich und nicht übertragbar. Das Foto dient zur schnellen Eingangskontrolle beim Check-in und Check-out.

Was ist der Unterschied zwischen den Jahreskarten Fit und Fit plus?

In der Jahreskarte Fit plus sind alle Kurse inbegriffen – ausser spezielle Kleingruppenkurse wie beispielsweise Pilates für Golfer.

Wieso wird beim Time-Stop eine Gebühr fällig?

Ein Time-Stop führt zu einer automatischen Vertragsverlängerung, die einiges an administrativem Aufwand erfordert.

Wird eine nahtlose Erneuerung meiner Jahreskarte belohnt?

Ja – bei einer nahtlosen Verlängerung profitieren Sie von der Treue-Prämie von CHF 100.–! Die Treue-Prämie wird Ihnen nach Zahlungseingang direkt auf Ihren Chip gebucht (Kontokorrent).

Wird meine Jahreskarte jeweils automatisch erneuert?

Nein –Sie erhalten einige Wochen vor Vertragsablauf ein Verlängerungsschreiben mit einer Rechnung. Falls Sie nicht einzahlen, läuft Ihre Jahreskarte automatisch aus. Bei einer nahtlosen Verlängerung profitieren Sie von der Treue-Prämie von CHF 100.–!

Zahlt meine Krankenkasse einen Teil des Abos?

Alle Fitnessparks sind Qualitop-anerkannt. Die meisten Krankenkassen leisten zur Prävention einen Beitrag an Ihre Jahreskarte. Beachten Sie dazu auch den Artikel „Qualitop“ unter der Rubrik „Preise“.